Aktuelle Aufführung

 „Reha op’n anner Art“

Komödie in drei Akten von Helmut Schmidt

 Premiere am Sonntag, 08.01.2017 um 16:00 Uhr im Gasthof Antrup

 

Alle weiteren Aufführungen…

Aus dem Inhalt

Johannes Göllnitz ist als Einzelkind und ohne Vater aufgewachsen. Aber immer noch, obwohl er schon im gestandenen Alter ist, behandelt ihn seine Mutter wie ein Kleinkind; weil sie nicht wahrhaben will, dass ihr Sohn schon mehr als erwachsen ist. Dann steht eine Kur an für Therese Göllnitz. Und zum ersten Mal in ihrem Leben muss sie ihren Sohn für einige Wochen alleine lassen. Johannes – durch die Erziehung seiner Mutter in vielen Dingen etwas unbeholfen – will beweisen, dass er zurechtkommt und auch den Haushalt führen kann. Doch dieses ist nicht nötig, da seine Mutter für diese Aufgaben ihre Schwester Julia und die Nachbarin Agathe eingeplant hat. Plötzlich taucht Heidi auf; eine junge Psychologiestudentin – angeblich in eine ausweglose Situation geraten – und nach langem hin und her überlässt Johannes ihr für eine Nacht das Zimmer seiner Mutter. Heidi sieht in Johannes ihren ersten Patienten und macht einige Tests mit ihm. Diese Tests sind für Johannes etwas völlig neues und es passieren komische Dinge – endlich einmal wirft Johannes alle Zwänge und Ängste von sich und dann passiert es:Johannes´ Mutter kommt eine Woche früher als erwartet zurück.

Mitspieler

Therese Göllnitz – Anni Voss

Johannes, ihr Sohn – Reinhold Bäumer

Julia Krämer, Thereses Schwester –   Elke Mergel

Heidi Wassmann, Psychologiestudentin – Lena Mairose

Dieter Plöger, Thereses Kurschatten – Erich Hackmann

Agathe Siemer, Nachbarin –  Marita Kriege

Peter Eckenbrecht, Freund und Arbeitskollege von Johannes – Alfred Jostmeier